Archiv der Kategorie: Tipps

So weit oder soweit? Seid oder seit? Genauso oder genau so? Das oder dass?

Es gibt einige Dinge – Fehler, um sie beim Namen zu nennen –, die einem in der geschriebenen Welt immer wieder begegnen und die wohl jeder schon gemacht hat. Dazu gehören nicht nur Begriffe, deren Rechtschreibung allgemein schwierig ist, oder grammatikalische Hürden, sondern oftmals auch das fehlende Leerzeichen, das den Unterschied in der Bedeutung ausmacht.

So weit oder soweit? Seid oder seit? Genauso oder genau so? Das oder dass? weiterlesen

Komma – das leidige Thema mit dem (erweiterten) Infinitiv

Es gibt wahrscheinlich kaum ein Thema in der Grammatik, das so viele Schwierigkeiten bereitet wie die Kommasetzung. Das meine ich im Allgemeinen, aber auch im Speziellen beim Infinitiv. Natürlich gibt es offizielle Rechtschreibregeln, die jedoch besonders seit den letzten Reformen viel Spielraum für eigene Entscheidungen und kontroverse Diskussionen lassen. Das komplette Thema „Kommaregeln“ in einem Artikel zu behandeln, wäre zu umfangreich, daher möchte ich mich hier auf den Infinitiv konzentrieren (§75 der offiziellen Regeln).
Komma – das leidige Thema mit dem (erweiterten) Infinitiv weiterlesen

Begleitendes Testlesen und Lektorat

Leider ist es im Moment ein wenig ruhig geworden auf meinem Blog. Das liegt einfach daran, dass ich sehr viel mit der „normalen Arbeit“ zu tun habe, und somit wenig Zeit für die Schriftstellerei bleibt. Diese knappe Zeit investiere ich dann zum großen Teil ins Schreiben am Roman. Nun ist es aber an der Zeit für einen neuen Beitrag zum Thema Schreiben.

Ich weiß nicht, wie ihr es macht, aber oft lese ich, dass Autoren ihr Werk zu Ende schreiben, selbst noch ein paar Mal überarbeiten und erst dann zu Testlesern geben. Wenn diese es gelesen haben und die Rückmeldungen eingearbeitet sind, geht der Roman dann zum Lektorat bzw. Korrektorat.

Begleitendes Testlesen und Lektorat weiterlesen

Gedanken und wörtliche Rede im Roman kennzeichnen

Heute möchte ich mich einem Thema widmen, das für das Schreiben von Büchern (Belletristik) nicht ganz unwichtig ist: der Frage, wie man wörtliche Rede, aber vor allem Gedanken innerhalb des Textes kenntlich macht. Bei Verlagsveröffentlichungen werden hierfür in der Regel Vorgaben gemacht, weshalb der Beitrag sich mehr an die Self-Publisher richtet.

Fangen wir mit einem einfachen Satz an, und zwar, dass Peter sich bei Luisa für ein Geschenk bedankt, es in Wirklichkeit aber nicht mag.

Gedanken und wörtliche Rede im Roman kennzeichnen weiterlesen

E-Book veröffentlichen – Teil 4: Fußnoten (insbes. für Kindle Paperwhite)

Im vorherigen Teil meiner kleinen Serie ging es um die Konvertierung von E-Books in .mobi und .epub Dateien. Dabei habe ich bewusst auf die Behandlung von Fußnoten verzichtet, da diese in Romanen seltener vorkommen. Dies hole ich nun an dieser Stelle nach.

E-Book veröffentlichen – Teil 4: Fußnoten (insbes. für Kindle Paperwhite) weiterlesen

E-Book veröffentlichen – Teil 3: Konvertierung

In Teil 1 meiner Serie ging es um die Erstellung des Text-Dokuments, Teil 2 behandelte die Preisfindung und die Wahl des Vertriebsweges. Im dritten Teil möchte ich nun näher auf die Konvertierung in die notwendigen Formate für E-Book-Reader eingehen.

Teil 3: Konvertierung für E-Book-Reader

Es gibt inzwischen die unterschiedlichsten Reader für E-Books. Die wohl bekanntesten sind der Amazon Kindle (in all seinen Ausprägungen, wie dem Kindle Paperwhite) und der Tolino Shine, der bspw. von Weltbild vertrieben wird. Ich möchte mich jetzt gar nicht näher mit der Frage beschäftigen, welcher dieser Vertreter besser ist. Zu diesem Thema gibt es ausreichend Testberichte, unter anderem von der Stiftung Warentest (leider kostenpflichtig).

E-Book veröffentlichen – Teil 3: Konvertierung weiterlesen

Personenbeschreibung im Roman – oder: wie siehst du aus?

Während der Korrekturphase meines aktuellen Romans, ist mir (wieder einmal) etwas aufgefallen. Das, was ich beim Schreiben am schwersten finde, sind die Personenbeschreibungen. Das mag auf den ersten Blick vielleicht etwas seltsam klingen, aber lest selbst. Die folgenden Textausschnitte habe ich jetzt nur für diese Beispiele geschrieben, sie sind nicht Teil einer bestehenden Geschichte.

An der Straßenecke stand Paul. Er war 20 Jahre alt, etwa 1,90 m groß, sportlich, hatte blau-graue Augen und dunkelblonde Haare, die kurz geschnitten und verstrubbelt waren. Über der blauen Jeans trug er ein weißes T-Shirt mit dem Aufdruck ‚Sport ist Mord‘.

Personenbeschreibung im Roman – oder: wie siehst du aus? weiterlesen

E-Book veröffentlichen – Teil 2: Preis und Verlag

In Teil 1 meiner kleinen Artikelreihe habe ich ein paar Erfahrungen und Tipps zur Formatierung des Dokuments aufgeschrieben. In diesem Teil geht es nun um die Auswahl des Veröffentlichungswegs.

Teil 2: Wo, wie und wie teuer?

Ist das Buch fertig geschrieben, korrigiert und lektoriert, soll es den Lesern zur Verfügung gestellt werden. Doch was ist dafür der beste Weg? Wenn man als Autor seinen Text oder sein Buch kostenlos anbieten möchte, ist es nicht besonders schwer, doch in der Regel möchte man wenigstens etwas Geld dafür nehmen.

E-Book veröffentlichen – Teil 2: Preis und Verlag weiterlesen

E-Book veröffentlichen – Teil 1: Das Dokument

An dieser Stelle möchte ich meine Erfahrungen damit schildern, wie ich mein E-Book veröffentlicht habe, und gleichzeitig ein paar Tipps hierfür geben.

Teil 1: Das Dokument

Die Grundlage für ein sauber formatiertes E-Book ist ein vernünftiges Text-Dokument, das später für die Umwandlung in die verschiedenen E-Book-Formate (Epub, mobi, PDF etc.) verwendet werden kann.

Ich verwende für die Erstellung LibreOffice und habe damit gute Erfahrungen gemacht. Natürlich geht es auch mit OpenOffice und vermutlich auch mit Word, damit habe ich es jedoch selbst noch nicht probiert.

E-Book veröffentlichen – Teil 1: Das Dokument weiterlesen

Amazon Autoren-Zentrale

Man entdeckt doch immer wieder neue Sachen.

Gerade habe ich herausgefunden, dass es bei Amazon eine Autoren-Zentrale gibt. Dort kann man sich als Autor registrieren und angeben, welche Bücher im Katalog man geschrieben hat. Zusätzlich hinterlegt man noch ein oder mehrere Fotos, ggf. Videos und etwas Text. Daraus formt Amazon dann die Autorenseite, die angezeigt wird, wenn man auf den Autorennamen beim Buch klickt.

Amazon Autoren-Zentrale weiterlesen