Archiv der Kategorie: Schreiben

Zeitreisen sind (un)möglich – ein paar Gedanken zur Fiktion

Zeitreisen sind ein beliebtes Thema, sowohl in Filmen als auch in Büchern. Dabei stelle ich mir jedoch manchmal die Frage, was man dabei alles bedenken müsste. So einfach, wie es auf den ersten Blick oft scheint, ist es nicht. Dabei möchte ich mich gar nicht mit den wissenschaftlichen Dingen beschäftigen, das kann man in kurzer Form auch bei Wikipedia nachlesen. Und wer keine Lust hat, sich mit logischen Fragen wie „geht das so?“ oder „kann das logisch sein?“ in diesem Thema zu beschäftigen, muss meinen geistigen Erguss ganz sicher nicht lesen 😉

Zeitreisen sind (un)möglich – ein paar Gedanken zur Fiktion weiterlesen

Kleine Kurzgeschichtensammlung zu Weihnachten

Liebe Leser,

heute habe ich eine kleine Sammlung mit drei weihnachtlichen Kurzkurzkurzgeschichten veröffentlicht. Das E-Book ist bereits kostenlos bei Amazon zu haben und sollte in Kürze auch in den anderen großen E-Book-Shops gelistet sein. Es heißt „Frohes Fest! Drei weihnachtliche Kurzkurzkurzgeschichten“.

Kleine Kurzgeschichtensammlung zu Weihnachten weiterlesen

Tanni, die kleine Weihnachtstanne

Es war der zweite Advent. Auf den ersten Schnee des Jahres warteten die Menschen bislang vergeblich. Je näher es auf die Feiertage zuging, desto unwahrscheinlicher wurden weiße Weihnachten. In der Stadt öffneten in den vergangenen Tagen die zahllosen Verkaufsstände für Weihnachtsbäume. Auch auf dem Marktplatz standen, fein säuberlich aufgereiht, unzählige Bäume in verschiedenen Arten und Größen. Dort hatte Heinz Kiefer seinen Stand.

Zwischen den meist makellos gewachsenen Bäumen stand in einer Ecke eine unscheinbare Tanne. Sie war nicht die kleinste doch auch ganz sicher nicht die schönste. Ihre Äste waren nicht besonders dicht gewachsen, an vielen Stellen konnte man deutlich den Stamm erkennen. Während die meisten der Bäume am oberen Ende in einer geraden Spitze endeten, zierte ‚Tanni‘ ein kleiner Dreizack, der zu allem Überfluss noch eine deutliche Schieflage aufwies.

Tanni, die kleine Weihnachtstanne weiterlesen

Vorstellung Buchcover und Leseprobe von Mira Magica – Böse und Gut

Liebe Leser, es ist soweit: Das Cover von Mira Magica – Böse und Gut ist fertig. Einen herzlichen Dank an Kerstin für die tolle Gestaltung. Aber genug der Worte, seht selbst.

Buchcover Mira Magica - Böse und Gut
Buchcover Mira Magica – Böse und Gut

Vorstellung Buchcover und Leseprobe von Mira Magica – Böse und Gut weiterlesen

Neuer Roman im November: Urban Fantasy für Jung (und Alt)

Wenn alles so läuft wie geplant, werde ich im November meinen neuen Roman veröffentlichen. Das Werk ist fertig lektoriert und bekommt im Moment ein passendes Cover gestaltet. Vorgesehen ist eine Veröffentlichung als E-Book und Taschenbuch.

Ihr möchtet ein bisschen mehr wissen? Aber gerne.

Neuer Roman im November: Urban Fantasy für Jung (und Alt) weiterlesen

E-Book veröffentlichen – Teil 4: Fußnoten (insbes. für Kindle Paperwhite)

Im vorherigen Teil meiner kleinen Serie ging es um die Konvertierung von E-Books in .mobi und .epub Dateien. Dabei habe ich bewusst auf die Behandlung von Fußnoten verzichtet, da diese in Romanen seltener vorkommen. Dies hole ich nun an dieser Stelle nach.

E-Book veröffentlichen – Teil 4: Fußnoten (insbes. für Kindle Paperwhite) weiterlesen

Buch-Blogger und Autoren: ein Aufruf zum Nachdenken

Vorwort

Zu Beginn dieses Artikels möchte ich noch los werden, dass ich niemandem auf die Füße treten will. Allerdings habe ich im letzten Jahr, in dem ich mich ausgiebig mit diesem Thema auseinandersetzen musste (und wollte), Erfahrungen gemacht, die ich einmal niederschreiben möchte.

Ich werde niemanden persönlich ansprechen und es soll sich auch niemand persönlich angegriffen fühlen, aber ein bisschen Nachdenken ist vielleicht angesagt, gerade bei unbekannten, neuen Autoren wie mir.

Buch-Blogger und Autoren: ein Aufruf zum Nachdenken weiterlesen

Interview mit Lukas Bender (Romanfigur / Antagonist aus „Die Frauenkammer“)

Das folgende Interview wurde gemessen an der Buchzeit in „Die Frauenkammer“ am Samstag, den 28. Juli geführt (dies entspricht in etwa Seite 30).

Guten Tag, Herr Bender. Schön, dass Sie mir für ein Interview zur Verfügung stehen.
Keine Ursache, Herr Cramer. Ich danke Ihnen für die Einladung. [Anm.: Herr Bender ist leger aber gut gekleidet und begrüßt mich höflich.]

Würden Sie sich meinen Lesern vielleicht kurz vorstellen?
Gerne. Mein Name ist Lukas Bender, ich bin mittlerweile Anfang vierzig und arbeite seit etwa zwanzig Jahren als selbstständiger Privatdetektiv.

Interview mit Lukas Bender (Romanfigur / Antagonist aus „Die Frauenkammer“) weiterlesen

E-Book veröffentlichen – Teil 3: Konvertierung

In Teil 1 meiner Serie ging es um die Erstellung des Text-Dokuments, Teil 2 behandelte die Preisfindung und die Wahl des Vertriebsweges. Im dritten Teil möchte ich nun näher auf die Konvertierung in die notwendigen Formate für E-Book-Reader eingehen.

Teil 3: Konvertierung für E-Book-Reader

Es gibt inzwischen die unterschiedlichsten Reader für E-Books. Die wohl bekanntesten sind der Amazon Kindle (in all seinen Ausprägungen, wie dem Kindle Paperwhite) und der Tolino Shine, der bspw. von Weltbild vertrieben wird. Ich möchte mich jetzt gar nicht näher mit der Frage beschäftigen, welcher dieser Vertreter besser ist. Zu diesem Thema gibt es ausreichend Testberichte, unter anderem von der Stiftung Warentest (leider kostenpflichtig).

E-Book veröffentlichen – Teil 3: Konvertierung weiterlesen

Personenbeschreibung im Roman – oder: wie siehst du aus?

Während der Korrekturphase meines aktuellen Romans, ist mir (wieder einmal) etwas aufgefallen. Das, was ich beim Schreiben am schwersten finde, sind die Personenbeschreibungen. Das mag auf den ersten Blick vielleicht etwas seltsam klingen, aber lest selbst. Die folgenden Textausschnitte habe ich jetzt nur für diese Beispiele geschrieben, sie sind nicht Teil einer bestehenden Geschichte.

An der Straßenecke stand Paul. Er war 20 Jahre alt, etwa 1,90 m groß, sportlich, hatte blau-graue Augen und dunkelblonde Haare, die kurz geschnitten und verstrubbelt waren. Über der blauen Jeans trug er ein weißes T-Shirt mit dem Aufdruck ‚Sport ist Mord‘.

Personenbeschreibung im Roman – oder: wie siehst du aus? weiterlesen

Nun habe ich auch endlich meine Testleserinnen zufriedenstellen können und den fehlenden Pernix am Ende der Geschichte sinnvoll integriert. Jetzt geht es dann wirklich an den letzten Korrektur-/ Verfeinerungsdurchgang.

Ich muss gestehen: Dieser Durchgang ist am meisten Arbeit und am wenigsten Hobby 😉

E-Book veröffentlichen – Teil 1: Das Dokument

An dieser Stelle möchte ich meine Erfahrungen damit schildern, wie ich mein E-Book veröffentlicht habe, und gleichzeitig ein paar Tipps hierfür geben.

Teil 1: Das Dokument

Die Grundlage für ein sauber formatiertes E-Book ist ein vernünftiges Text-Dokument, das später für die Umwandlung in die verschiedenen E-Book-Formate (Epub, mobi, PDF etc.) verwendet werden kann.

Ich verwende für die Erstellung LibreOffice und habe damit gute Erfahrungen gemacht. Natürlich geht es auch mit OpenOffice und vermutlich auch mit Word, damit habe ich es jedoch selbst noch nicht probiert.

E-Book veröffentlichen – Teil 1: Das Dokument weiterlesen